Kamerunische und Westafrikanische Küche neu interpretiert
Spread the love of cooking

Ich habe schon mal ein Rezept aus Nordafrika hier gepostet. Damals war es Couscous. Mein erster Couscous habe ich vor langer Zeit hier in Deutschland gegessen. Damals bei einer Freundin von mir, die aus Algerien stammt und ich kann mich gut erinnern in dem Monat Ramadan.

Seitdem koche ich Couscous sehr oft und sehr gerne. Ich habe es oft mit verschieden Sauce schon gemacht. Mit reiner Tomatensauce, mit Currysauce…Heute präsentiere ich sie mit einer Tajine. 

Tajine ist sowohl ein Nordafrikanisches Kochgefäß aus Lehm als auch das Gericht, das in diesen Gefäß zubereitet wird.

Man muss aber nicht auf Tajine verzichten, nur weil man, wie ich, das Kochgefäß nicht parat hat. Auch in einem gewöhnlichen Kochtopf kann man sich ein Hauch Nordafrika zu sich nach Hause holen.

Hier zeige ich Dir wie ich mein Tajine(Gericht) ohne Tajine(Kochgefäß) zubereite.

Viel Spaß beim Nachkochen!


Zutaten:


  • 400g Kichererbsen vorgekocht
  • 200g geschälte Tomaten
  • 3 große Zucchini
  • 3 Karotte
  • 1 Aubergine
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Lauchzwiebeln 
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund frische Petersilie und Koriander
  • 1 Handvoll Oliven
  • 1/2 Zitrone
  • 100ml Speiseöl
  • 1EL Tajine Gewürzmischung
  • 1 TL Pfeffer weiß
  • Salz
  • 200 ml Wasser

Zubereitung


  • Die Karotten waschen, schälen und länglich schneiden
  • Zucchini und Aubergine ebenfalls waschen und in Streifen schneiden
  • Zwiebel, Lauchzwiebel, Petersilie und Koriander waschen und fein hacken

  • In einem Topf das Öl erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Salz hineingeben und kurz anrösten
  • Die Karotten hinzu, gut vermischen so, dass die Karotte mit der Zwiebel-Knoblauch in Kontakt kommen
  • Top zudecken und ca. 3 min garen, bis die Karotten sich mit dem Röstaromen einsaugen
  • Die Tomaten hinzugeben und das ganze ca. 5 Minuten reduzieren, bis die Tomaten anfangen am Topfboden zu kleben
  • Die Zucchini und die Auberginen dazugeben und gut vermischen
  • Pfeffer und ein Teil der Tajine Gewürze  hinterher hinzu und wieder gut vermischen
  • Jetzt dann die Kichererbsen, der Rest der Tajine Gewürze und das Wasser dazu
  • Gut rühren und zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen
  • Dann kommen die zerdrückten Knoblauchzehen, die Lauchzwiebeln, die gehackte Petersilien-Koriander,  die Oliven und der Saft einer halben  Zitrone dazu
  • Das ganze gut vermischen und zugedeckt weitere 2 Minuten köcheln lassen.
  • Abschmecken und fertig

Das Ganze auch als Video



Et voilà! Bon appétit!



Kichererbsen Tajine

Prep Time 10 minutes
Cook Time 20 minutes
Total Time 30 minutes
Servings 4
Tajine ist sowohl ein Nordafrikanisches Kochgefäß aus Lehm als auch das Gericht, das in diesen Gefäß zubereitet wird.

Ingredients

  • 400 g Kichererbsen  (vorgekocht)
  • 200 g geschälte Tomaten
  • 3 große Zucchini
  • 3 Karotten
  • 1 Aubergine
  • 1  rote Zwiebel
  • 1 Lauchzwiebeln 
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1/2 Bund frische Petersilie und Koriander
  • 1 Handvoll Oliven
  • 1/2 Zitrone
  • 100 ml Speiseöl
  • 1 EL Tajine Gewürzmischung
  • 1 TL Pfeffer weiß
  • 200 ml Wasser

Instructions 

  • Die Karotten waschen, schälen und länglich schneiden
  • Zucchini und Aubergine ebenfalls waschen und in Streifen schneiden
  • Zwiebel, Lauchzwiebel, Petersilie und Koriander waschen und fein hacken
  • In einem Topf das Öl erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und Salz hineingeben und kurz anrösten
  • Die Karotten hinzu, gut vermischen so, dass die Karotte mit der Zwiebel-Knoblauch in Kontakt kommen
  • Top zudecken und ca. 3 min garen, bis die Karotten sich mit dem Röstaromen einsaugen
  • Die Tomaten hinzugeben und das ganze ca. 5 Minuten reduzieren, bis die Tomaten anfangen am Topfboden zu kleben
  • Die Zucchini und die Auberginen dazugeben und gut vermischen
  • Pfeffer und ein Teil der Tajine Gewürze  hinterher hinzu und wieder gut vermischen
  • Jetzt dann die Kichererbsen, der Rest der Tajine Gewürze und das Wasser dazu
  • Gut rühren und zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen
  • Dann kommen die zerdrückten Knoblauchzehen, die Lauchzwiebeln, die gehackte Petersilien-Koriander,  die Oliven und der Saft einer halben  Zitrone dazu
  • Das ganze gut vermischen und zugedeckt weitere 2 Minuten köcheln lassen.
  • Abschmecken und fertig

Notes

Mit heißem Couscous servieren und genießen
Bon appétit!
Fadi♥
Course: Beilage
Cuisine: arabisch, nordafrikanisch, orientalisch
Keyword: afrikanisch, nordafrikanische küche, orientalisch, orientalische Küche

Write A Comment

Discover more from Chez Fadi

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading