Kamerunische und Westafrikanische Küche neu interpretiert
Spread the love of cooking

Die letzte Tage waren sehr sommerlich und lassen ein bisschen ahnen, wie die kommenden Tage hoffentlich sein werden, nämlich heiß.

Der Sommer hier erinnert mich oft an meine Heimat Kamerun. Da werde ich immer ein bisschen melancholisch, insbesondere während der ersten heißen Tage des Jahres. Dies wird noch dadurch verstärkt, wenn von überall her der Geruch von Gegrilltes zu vernehmen ist. Die Sommerzeit ist ja bekanntlich unter anderem auch die Zeit des Grillens in Deutschland.

In Kamerun dagegen, wird täglich gegrillt, sei es an den vielen Suya-Ständen oder Poisson Braisé bei der Frau um die Ecke? Man bekommt das ganze Jahr über immer etwas Gegrilltes angeboten.

Was hilft denn wohl am besten gegen diese Melancholie? Natürlich kochen, wie könnte es anders sein! Zumindest ist das bei mir der Fall. Andere werden nun wahrscheinlich denken: “Kochen tust Du doch eh immer!”. Ja, das ist wahr. Aber es gibt stets auch ein Grund, etwas Bestimmtes zu kochen, und die meisten meiner Rezepte haben eben ihre eigene Geschichte. Die heutige Hintergrund meiner unten erläuterten Speise ist die bereits beschriebene Melancholie zu Beginn des Sommers, daher stelle ich Euch heute auch das Rezept “Dorade à la Camerounaise” vor. Außerdem macht es während der heißen Tage nur bedingt Spaß, viel Zeit in der Küche verbringen zu müssen . Grillen (ob draußen oder im Backofen) ist da wesentlich besser geeignet.

Das heutige Rezept ist wieder eine kleine Reise zurück nach Kamerun begleitet von einem Hauch Melancholie. Kommt einfach mit und lasst Euch ein wenig davon anstecken, es lohnt sich!


Das Ganze als Video



Und als Download


Dorade à la Camerounaise | Dorade nach Kamerunischer Art

Prep Time 10 minutes
Cook Time 30 minutes
Total Time 40 minutes
Servings 2

Ingredients

  • 2-3 frische Dorade küchenfertig
  • 3 EL Magic Sauce
  • 1 El Fisch Gewürzmischung aus Kamerun
  • 1-2 EL Speiseöl
  • Salz

Zum Verzieren

  • rote Zwiebeln
  • Tomaten
  • Salat

Instructions 

  • In einer kleinen Schüssel Magi Sauce, Fisch Gewürzmischung, Salz und Speiseöl geben und gut vermischen
  • Jetzt den küchenfertigen und mit kaltem Wasser gespülte Dorade nehmen und mit einem Küchen Papier trocken tupfen
  • Tiefe gleichmäßige Einschnitte auf beider Seite in die Dorade machen, damit die Marinade gut hineinkommt. Dann den Fisch überall mit der Marinade einreiben und mindestens 30 Minuten oder Übernacht im Kühlschrank ziehen lassen
  • Danach den Grill oder den Backofen auf Grillfunktion (vorgeheizt auf 200°C) einschalten. Die Dorade auf einer Bachblech legen beider Seite ca. 30 Minute grillen. (Optional) Jeweils ca. 5 Minuten von dem Wenden mit den Rest der Marinade bestreichen
  • Danach den fertigen Fisch auf einer Platte legen mit feine geschnittenen Zwiebeln und/ oder Tomaten verzieren und heiß genießen

Notes

Dazu servieren ich frittierte Plantains und/oder Bobolo und dazu Magic Sauce und Hot&Spicy Red Sauce
Bon appétit
Fadi
Course: gegrilltes, Gemüse
Cuisine: Kamerunisch, Westafrikanisch
Keyword: Afrikanische Küche, cuisine du monde, Kamerunische Küche, Westafrikanische Küche

Write A Comment

Recipe Rating