Kamerunische und Westafrikanische Küche neu interpretiert
Spread the love of cooking

Kartoffeln sind gute Wärmespeicher und Eintöpfe eignen sich wunderbar für die kalte Jahrezeit. Deshalb ist die Kombination von Kartoffel als Eintopf eine ideale Mahlzeit, wenn es einem frösteln, sowohl äußerlich als auch innerlich.

Kartoffeln werden in Kamerun nicht so viel angebaut und sind deshalb ein etwas teureres Nahrungsmittel. Die Hauptanbaugebiete von Kartoffeln in Kamerun befinden sich in den Regionen Tibati, Dschang, Bangou, Balatchi, Santa, Bamenda und Mokolo.

Es werden fast ausschließlich nur verbesserte Sorten angebaut, die ertragsreich sind. Diese Sorten sind somit unter anderem: Cardinal (ovale Knolle, rote Schale, Trockenheitsresistenz), Cipira (runde Knolle, weiße Schale, Mehltautoleranz, Anfälligkeit für Bakteriose), Diamond (lange Knolle, helle und glatte Schale, Resistenz gegen Nematoden und Trockenheit ) und Désirée (längliche Knolle, rote Schale, hellgelb). Vier neue Kartoffelsorten wurden kürzlich von IRAD (Institut de recherche agricole pour le developement) identifiziert: Mafor, IRAD 2005, Jacob 2006 und Bambui Wonder.


sauté de pommes

Kartoffelgerichte gab es früher nicht so oft bei uns Zuhause. Wenn dann gab es Pommes sautées. Es war so ziemlich das einzige Gericht, das meinen Geschwister und und mir schmeckte, auch wenn wir krank waren. Dann kochte Mutter diesen leckeren Kartoffeleintopf mit Rinderfleisch… Nach ein paar Löffeln ging es einem schon besser. Man fühlte sich in diesem Augenblick besonders geborgen. Daher ist Kartoffeleintopf auch heute für mich sowohl eine Nahrung für Körper als auch für die Seele.

Hierzulande findet man Kartoffeln “à gogo”. Am häufigsten gibt es bei mir Zuhause, Kartoffeln eher als Pommes oder Wedges. Aber in den Kaltenjahrezeit bringe ich diese Geborgenheit aus meiner Kindheit oft in meiner Küche zurück, dann gibt es Pommes Sautées et viande de boeuf. Oft koche ich das Original Rezept aus meine Kindheit. Am manchen Tagen versuche ich ein paar Variationen davon, so wie bei dieser Variante mit Rindfleisch und viel Gemüse.

Lass uns die kleine Reise gemeinsam unternehmen zurück in Loum!


sauté de pommes

Das Ganze als Video



Pommes Sautées et viande de boeuf| Kartoffeleintopf mit Rindfleisch

Prep Time 15 minutes
Cook Time 45 minutes
Servings 4

Ingredients

  • 1,5 kg Kartoffeln festkochend
  • 500 g Rindergulasch
  • 200 g Rindfleisch mit Knochen
  • 300 g Champignons
  • 5 Karotten
  • 4 Tomaten
  • 1/2 roter Paprika
  • 1/2 gelber Paprika
  • 1/2 grüner Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1/2 Finger Ingwer
  • 3 EL Magic Sauce
  • 1/2 Bund frische Koriander
  • 10 frischer Basilikumblätter
  • 2-3 Scotch Bonnet Optional (Optional)
  • 100 ml Speiseöl
  • ca. 400 ml Wasser
  • Salz

Instructions 

  • Das Fleisch waschen, in einem Topf mit etwa 400 ml Wasser, Salz und einem Esslöffel Magic Sauce geben und zum Kochen bringen bis kein Wasser mehr übrig bleibt
  • In der Zeit die Kartoffeln schälen und und groben Stücke schneiden
  • Dann den Paprika, die Zucchini, die Champignons, grob in Würfel schneiden und beiseite stellen
  • Karotten und grünen Bohnen ebenfalls schneiden, kurz blanchieren und mit kaltem Wasser abschrecken und beiseite stehen lassen
  • Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein schneiden
  • Die inzwischen halb gegarten Fleisch mit Speiseöl begießen, und kurz anbraten bis sie goldbraun sind
  • Die gehackten Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und ca. 2 Minuten beim regelmäßigen Rühren andünsten
  • Dann die geschälten Kartoffeln und die Champignons hinzugeben und weitere 5 Minuten anbraten
  • Danach die gewürfelten Tomaten und die Magic Sauce hinzugeben, gut verühren und zugedeckt ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen
  • Jetzt die ganze Scotch bonnet Schoten, den geraspeleten Ingwer, die blanchiereten Karotten und grünen Bohnen, die grob gewürfelten Paprika und Zucchini hinzugeben, einen weiteren Esslöffel Magic Sauce
  • Das Ganze gut verrühren und zugedeckt ca. 20 Minuten bei mittleren Hitze köcheln lassen
  • Kurz vor Ende die frische Koriander und Basilikum Blätter hinzugeben, gut verrühren, abschmecken und ca. zwei Minuten köcheln lassen. Fertig.

Notes

Bon appétit!
Fadi♥
Course: Eintöpfe, Hauptgericht
Cuisine: Afrikanisch, Kamerunisch, Westafrikanisch
Keyword: afrikanisch, Afrikanische Küche, afrikanisches Essen, Kamerunische Küche, Rezepte mit Rindfleich

1 Comment

Write A Comment

Discover more from Chez Fadi

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading