Kamerunische und Westafrikanische Küche neu interpretiert
Spread the love of cooking

Egusi ist dank seinem hohen Gehalt an wertvollen Ölen und Proteinen für eine Vegane Ernährung wunderbar geeignet.

Für diejenigen die es noch nicht kennen, ist Egusi, der Samen bestimmter Arten von Kürbisgewächsen, die hauptsächlich in tropischen, westlichen Afrikas aufwachsen. Egusi ist dank seinem hohen Gehalt an wertvollen Ölen und Proteinen für eine Vegane Ernährung wunderbar geeignet.

egusi

Oft wird die Sauce die aus den Egusi gemacht werden, als Egusi soup bezeichnet, obwohl ich eher den Begriff Egusi Stew bevorzuge. Da die Konsistenz für mich viel näher an der einer Sauce als der einer Suppe ist. Also Der Egusi Stew ist eine Sauce aus gemahlenen Egusi. Es ist ein beliebtes Gericht in Westafrika mit erheblichen lokalen Variationen.


egusi

Für mein Rezept habe ich mich diesmal für Hühnchen entschieden. Sonst nehme ich gerne Rindfleisch und Fisch dafür. Das Hühnchen wird gründlich gewaschen und am Ende ein paar Minute in Wasser mit Zitronensaft gelegt. Das nimmt ein Bisschen von den Hühnergeruch weg. Außerdem verleiht der Zitronensaft dem Hühnchen einen angenehmen leicht säuerlichen Geschmack, den ich sehr gerne mag. Das Fleisch wird danach ca. einer halben Stunden mit meiner leckeren Magic Sauce mariniert bevor es für ein paar Minute ohne Wasser, nur mit dem eigenen Flüssigkeit gekocht wird. In letzten Schritt werden die leicht gekochten Fleischstücke in sehr heißen Öl frittiert. Somit bekommen sie eine wunderschöne braune Farbe.

Der beste Freund von Egusi aus der Gewürzwelt ist meiner Meinung nach der Pfeffer. Meine Mutter bevorzugt bei diesem Gericht den schwarzen Pfeffer. Als Sie und damals das Kochen beibrachte, pflegte sie zu sagen:

Bei Egusi Gerichte darf kein Pfeffer fehlen aber es kommt auf die richtige Dosierung an.

Ich mische gerne schwarzen und weißen Pfeffer zusammen. Ich finde die Kombination bei Egusi richtig gut… wenn man die richtige Dosierung erwischt. Vor allem, weil ich beim Kochen oft nicht auf meinem leckeren, preisgekrönten weißen Penja Pfeffer verzichten möchte.


egusi

Bei der Egusi Zubereitung gibt es ebenfalls wie bei den Sorten ein paar Varianten. Ich, zum Beispiel verwende gerne die ganze Kerne. In viele Läden bekommt man sie auch schon als Pulver. Ich finde jedoch, dass sie dann ein bisschen an Geschmack verlieren, wenn sie schon Tage oder Wochen vorher gemahlen sind. Auch bei der Zubereitung, mixe ich die Kerne gerne mit Wasserzusammen. Den ich gehöre zu denjenigen, die Ihr Egusi nach dem Mixen ein paar Minuten quellen lassen. Manche streuen den Pulver auch direkt bei dem Kochen im Topf ohne vorher einweichen oder quellen zu lassen. Es kommt auf dem individuellen Geschmack jeden Einzelnen an.


egusi

Beste Beilage für Egusi Stew?

Viele werden warscheinlich Fufu sagen. Ich werde sagen:

Es kommt darauf an!

Ich höre Euch schon sagen “Worauf?”. Es kommt darauf an welcher Varianten von Egusi

In Kamerun alleine gibt es zig Variation von Egusi Stew aka Sauce Pistache (ohne französisch geht irgendwie nicht richtig… ). Um hier nur eine Handvolle Varianten aufzulisten, damit Du ein kleines Bisschen eine Idee bekommst, wovon ich rede:

  • Egusi Stew als veggie,
  • Egusi Stew mit Fisch und/oder Fleisch
  • Egusi Stew mit Spinat oder anderen Blattgemüse
  • Egusi Stew mit Okra
  • Egusi Stew mit Obgono
  • Usw…

Also Verstehst Du jetzt den Sinn meiner Frage? Ich Bevorzuge meine Egusi Stew – pur- so wie in dieses Rezept, mit Reis. Wenn dann Okra ins Spiel kommt, dann mit Fufu.


Das Ganze al Video



Sauce Pistache -Egusi- au poulet | Kürbiskern Sauce mit Hühnchen

Prep Time 15 minutes
Cook Time 45 minutes
Total Time 1 hour
Servings 6
Egusi ist dank seinem hohen Gehalt an wertvollen Ölen und Proteinen für eine Vegane Ernährung wunderbar geeignet

Ingredients

  • 200 g Egusi Kerne
  • 1 kg Hähnchenschenkel
  • 5 mittelgroßen frische Tomaten (alternativ gehakte Tomaten aus der Dose)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 TL Pfeffer schwarz und weiß
  • 4 EL Magic Sauce
  • 1 TL Liebstöckel Pulver
  • ca. 500ml Frittieröl
  • ca. 100ml Speiseöl
  • Salz
  • ca. 500 ml Wasser
  • 1 Scotch Bonnet/Habanero
  • 1 Zitrone (Optional)

Instructions 

  • Zuerst die Hähnchenschenkel gründlich waschen und danach ca. 10 Minuten im Wasser mit dem Saft einer Zitrone stehen lassen
  • Die Hühnerschenkel aus dem Wasser herausnehmen und zusammen mit 2 EL Magic Sauce und Salz in einem Topf geben, gut vermischen und ca. 15 Minuten marinieren lassen
  • In der Zeit die Egusi Kerne waschen und zusammen mit einer Zwiebel, den Knoblauchzehen, dem Pfeffer und etwas Wasser zu einer glatten Paste mixen und zum ziehen beiseite stellen
  • Nun die Hähnchenschenkel auf mittlerer Hitze OHNE Wasser ca. 5 Minuten garen, danach den Jus aus dem Topf nehmen und für später aufbewahren
  • Eine Pfanne mit Frittieröl vorbereiten und die Hähnchen Teile darin auf aller Seiten goldbraun frittieren und beiseite stellen
  • Die Tomaten in Würfel schneiden, die Zwiebeln fein hacken
  • Die fein gehakten Zwiebeln und Salz in einem Topf mit Speiseöl geben und ca 2 Minuten andünsten
  • Die gewürfelten Tomaten dazugeben und reduzieren bis die Tomaten anfangen am Topfboden zu kleben
  • Den vorher aufbewahrten Fleischjus und das Wasser zum Topf geben, das ganze gut vermischen und zum kochen bringen
  • Sobald das Ganze anfängt zu kochen die vorher gemixten Egusi Kerne dazu geben und vorsichtig verrühren.
  • Nun die Sauce bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten bei regelmäßigen Rühren köcheln lassen
  • Danach die goldbraune Hähnchenschenkel dazu geben, vorsichtig vermischen und zugedeckt weitere 10 Minute köcheln lassen
  • Jetzt den Rest der Magic Sauce, den Liebstöckel und den Scotch Bonnet/Habanero dazugeben, vorsichtig vermischen und weitere 5 Minuten köcheln lassen
  • Kurz bevor den Topf aus dem Herd kommt, die frisch geschnittenen Lauchzwiebeln dazu geben, vorsichtig rühren, dann abschmecken, fertig.

Notes

Mit Reis oder eine andere Beilage der Wahl servieren und genießen.
Bon appétit!
Fadi♥
Course: Sauce
Cuisine: Afrikanisch, Kamerunisch, Westafrikanisch
Keyword: afrikanisch, Afrikanische Küche, afrikanisches Essen, Kamerunische Küche, Westafrikanische Küche
Author

Write A Comment

Recipe Rating