Kamerunische und Westafrikanische Küche neu interpretiert
Spread the love of cooking

Ich liebe es zu kochen und kann dabei viele Stunden in der Küche verbringen, um viele verschiedene Menüs für Familie und Freunde zu zaubern. Dabei vergesse ich oft die Zeit sowie die Welt um mich herum und tauche einfach in meine eigene Welt hinein. Ich muss jedoch gestehen, dass es mir diese Woche etwas schwer fiel und sich die sonstige Freude oder Vorfreude nicht so richtig aufkommen wollte, welche ich sonst vor dem Kochen habe. Die sehr heißen Temperaturen haben es einem auch nicht gerade leicht gemacht, sich aufs Kochen zu freuen. Daher ein riesiges “Hut ab” an alle, die derzeit in der Gastronomie arbeiten. Denn ich habe mich besonders diese Woche oft gefragt, wie die das wohl aushalten, bei dieser Hitze stundenlang in die Küche zu stehen und noch dazu in einem hohen Tempo alle Gäste zufrieden zu stellen. Für diese Leistung habt Ihr wirklich meinen größten Respekt verdient!

zuchinniAuflauf

Nun, Hitze hin oder her, irgendwann bekommt die Familie Hunger und ich natürlich auch. Zwar könnte man einfach etwas bestellen oder gleich zur Gaststätte fahren. Aber das kommt bei mir nicht in Frage, denn ich möchte mindestens einmal in der Woche selbst für meine Familie kochen und, wenn die Zeit es erlauben würde, jeden Tag ein- und manchmal sogar zweimal. Aber wie soll man bei der Hitze kochen, ohne dabei lange in der Küche stehen zu müssen?


Zucchini

Aber das ist einfacher, als man denkt. Man bereitet etwas vor, was man im Backofen (ohne Vorheizen) schieben kann, um anschließend schnell wieder aus der Küche zu verschwinden. Dabei sollte man aber nicht vergessen, die Tür hinter sich zu schließen. Natürlich schaut man dann ab und zu noch nach dem Rechten und prüft, ob das Gericht bereits fertig ist. Zum Schluss kocht man noch eine schnelle Beilage dazu und fertig ist das Essen. Zum Glück habe ich für solche Fälle meine heißgeliebte Magic Sauce immer parat. Außerdem lege ich mir oft hin und wieder kleinen Küchenhelfer zu, welche das Kochen etwas vereinfachen und dabei auch die Kochzeit verkürzen, so wie beim Rezept vor Monaten mit den eingelegten Salzzitronen, welches ich bald hier im Blog posten werde . Sie verfeinern einfach alles und machen das Kochen so einfach wie ein Kinderspiel. Diesmal waren sie erneut mein Retter.

So konnte ich diesen leckeren Gemüseauflauf herzaubern und das mit relativ geringem Aufwand und nur wenig Schwitzen. Dazu servierte ich orientalisches Couscous sowie für die nicht Veganer/Vegetarier in der Familie noch zusätzlich gebackene Hähnchenschenkel, welche ich bereits am Vortag vorbereitet hatte und gleichzeitig mit dem Gemüse im Backofen zubereitete.


Das Ganze als Video


/

Und als Download


Veganer Zucchini Gemüse Auflauf mit eingelegten Zitronen

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4

Zutaten

  • 1 riesen Zucchini
  • 1 grüner Paprika
  • 1 roter Paprika
  • 1 gelber Paprika
  • 4-5 frische Tomaten
  • 1 eingelegte Zitrone (oder frische)
  • 4-5 EL Olivenöl
  • 1 EL Magic Sauce
  • 3 Lauchzwiebeln
  • Salz

Anleitungen 

  • Das Ganze Gemüse zuerst gründlich putzen und mit abtrocknen
  • Tomaten und Lauchzwiebeln in Stücke schneiden und in einer Schüssel geben mit Salz, Olivenöl, dem Salzlaken eines eingelegte (oder falls nicht zur Hand einfach der Saft einer Zitrone ) alles gut vermischen und zum Ziehen beiseite stellen
  • In der Zeit, den Paprika in stücke schneiden und zu den Tomaten in die Schüssel geben. Ein Esslöffel Magic Sauce hinzugeben und gut miteinander vermischen
  • Nun die Zucchini in ca. 3mm Kreise gleichmäßig schneiden. In einer Auflaufform etwas öl und Magic Sauce einfetten und mit einem Teil der runden Zucchinistücke den Boden bedecken
  • Dann die Mischund aus Tomaten und Paprika darüber streuen und gut bedecken und den Rest der Zucchinni darüber legen. Mit der Marinade aus der Schüßel den Zucchinin einreiben
  • Jetzt die eingelegten Zitrone in feinen Stücken schneiden und darauf verteilen. Das Ganze im Backofen für ca. 30 Minuten zuerst auf Umluft dann ca. 10 Minuten auf grill schieben. Dann herausnehmen und mit Beilage der Wahl servieren und genießen.

Notizen

Dazu empfehle  ich Orientalischer Couscous oder Reis.
Bon appétit!
Fadi

Author

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR

Recipe Rating