Kamerunische und Westafrikanische Küche neu interpretiert
Spread the love of cooking

Wenn man In Kamerun von Couscous redet, dann ist es was ganz Anderes als was man hier in Deutschland und manchen Teilen der Welt unter Couscous versteht. In Kamerun ist Couscous, dass was in viele anderen Westafrikanische Länder auch als Fufu genannt wird. Also eine Stärkenhaltige Klößen Art. Couscous wie Fufu gibt es deshalb in viele Varianten: Couscous de maïs aka Fufu aus Maismehlcouscous, Couscous de mil d.h Hirsencoucous, Coucous de riz-Reiscoucous…
In Kamerun ist Fufu meistens die Bezeichnung von Couscous de Manioc, also Couscous aus Maniokmehl. Ein bisschen kompliziert nicht wahr? Aber für mich als Kamerunerin simpel wie “Guten Morgen”.
Der Couscous als solcher wird in Kamerun und westafrikanischem Raum als “Couscous Algérien” genannt. Also Algerischer Couscous/orientalischer Couscous.

Der Couscous de maïs hat mich mein ganzes Leben lang begleitet. Ich bin in Loum aufgewachsen und bin aber aus der Stamm der Bamoun/Bamun, ein kleines Königreich in westen Kameruns. Das Volk der Bamun ist bekannt für seine Expertise und seine Vorliebe zu Couscous de mais genannt, Pêhn in Bamun Sprache. Daher wurde ich, seit ich denke kann immer mit Couscous de mais assoziiert, sobald mein Gegenüber meine Herkunft erfahren hat. Also Zeit diese angeborene Expertise mit Dir zu teilen.


couscous

Von Meiner Mutter habe ich gelernt wie man den besten Pêhn/Couscous de mais/Fufu aus Maismehl der Welt macht. Um das Hinzubekommen, ist die Qualität der Maiskörner entscheidend. Dann werden diese zuerst geschält, dann aus der fast nachten Maiskörner, Mehl gemacht. Es ist noch nicht alles. Dieses Maismehl muss zur richtigen Verhältnis mit Maniokmehl vermischt werden, um später die richtige Konsistenz zu bekommen. Ein richtig guter Pêhn soll leicht nach Mais duften, ist locker und leicht und darf nicht beim Essen an die Finger kleben. Unkompliziert geht auch. Du kannst mit den herkömmlichen Maismehl oder Hartweizengries und das richtige Verhältnis zu Maniokmehl oder alternativ Kartoffelmehl ähnliches Ergebnis bekommen. Das zeige ich Dir wie.


coucous

Zutaten


500 g Maismehl oder Hartweizengrieß
1 EL Kartoffelmehl
ca. 500 ml Wasser


couscous

Die beste Sauce für ein guter Couscous ist und bleibt für mich eine gute Okra Sauce. Die Komination Coucous avec la sauce gombo ist in Kamerun fast genauso so berühmt wie das “BHB/Beignet-Haricots-Bouillie”

Oft verwende ich anstatt von herkömmlichen Maismehl und Maniokmehl, Hartweizengries und Kartoffelmehl als Bindemittel.


Das Ganze als Video



Et voilà! Bon appétit!


couscous

Couscous de Mais

Cook Time 15 minutes
Total Time 15 minutes
Couscous de Mais

Ingredients

  • 500 g Maismehl (oder Hartweizengrieß)
  • 50 g Maniokmehl (oder 1 EL Kartoffelmehl)
  • ca. 500 ml Wasser

Instructions 

Zubereitung ohne Maniokmehl

  • Das Wasser zum Kochen bringen
  • Das Herd auf mittlerer Stufe runterdrehen
  • Maismehl langsam ins Wasser geben und dabei mit einem Schaumschläger gleichmäßig rühren, damit sich kein Klumpen formt, bis ein glatten Teig entsteht
  • Mit einem Holz Kochlöffel weiter rühren.
  • Das Kartoffelmehl in etwa 20 ml Wasser auflösen und zum Brei dazu geben
  • Noch weitere 3 Minuten rühren bis die gewünschte Konsistenz entsteht
  • Mithilfe einer Kelle aus dem Topf nehmen und in einer Müsli schale Faust große Kugel formen

Zubereitung mit Maniokmehl

  • Mais- und Maniokmehl trocken gut miteinander vermischen
  • Das Wasser zum Kochen bringen
  • Das Herd auf mittlerer Stufe runterdrehen
  • Die Mehlmischung langsam ins Wasser geben und dabei mit einem Schläger gleichmäßig rühren, damit sich kein Klumpen formt, bis ein glatten Teig/Brei entsteht
  • Mit einem Holz Kochlöffel weiter rühren bis die gewünschte Konsistenz entsteht
  • ca. 100ml Wasser zugeben, zudecken und ca. 3-5 Minuten köcheln lassen
  • Danach noch gut vermengen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist
  • Mithilfe einer Kelle aus dem Topf nehmen und in einer Müsli schale Faust große Kugel formen

Notes

Das wird heiß serviert zu : Okra Sauce, Spinat,  Gari, und, und, und…
Bon appétit! 
Fadi♥
 
Course: Beilage
Cuisine: Afrikanisch, Kamerunisch, Westafrikanisch
Keyword: afrikanisch, Afrikanische Küche, afrikanisches Essen, Fufu, Kamerunische Küche, Westafrikanische Küche

Author

Write A Comment

Recipe Rating