Kamerunische und Westafrikanische Küche neu interpretiert
Spread the love of cooking

Salate lieben wir doch alle, oder etwa nicht? Zumindest ist das bei mir der Fall. So steht Salat bei mir mindestens fünfmal die Woche auf dem Speiseplan. Wenn ich irgendwo bei einer Party mit Büffet eingeladen bin, so fülle ich meinen Magen zuerst mit Salat und vergesse dabei oft die nachfolgenden Hauptgerichte.

Vor allem jetzt während dieses heiligen Fastenmonats Ramadan, neigt man oft dazu, wenig Salat/Rohkost zu essen, da so manche abends Rohkost nicht so richtig vertragen können. Dabei braucht man jedoch nicht gleich auf Salat verzichten, weil man nur morgens und abends essen darf.

Oft denkt man ausschließlich an Rohkost, wenn man über Salate spricht. Dabei kann Salat viel mehr sein als bloß rohes Gemüse und grüne Blätter. Es können praktisch aus alles mögliche Lebensmitteln Salat kreiert werden. Ein paar Beispiele sind Kartoffelsalat, Thunfischsalat, Tabouleh-Salat, Attiéké Salat und natürlich Nudelsalat.

Nach meinem Beitrag über Attiéké Salat , welcher übrigens viel Aufmerksamkeit geweckt hatte, dachte ich, mein Blog könnte ruhig ein paar Salat-Rezepte mehr vertragen.

asianudelsalat

Heute geht es um einen asiatischen Nudelsalat mit ausgewählten “typisch” asiatische Zutaten wie Reisnudeln, Sojasauce, Sesamöl, Brokkoli sowie einen Touch Thai-Currypaste. Allein die Liste der Zutaten weckt bei einem schon den Hunger.

Diesen Salat ist einfach zuzubereiten und dabei lecker sowie sehr gut bekömmlich, vor allem für diejenigen, welche Rohkostsalate nicht so gut vertragen. Gerade für den Fastenmonat Ramadan ist das eine gute Alternative, um nicht auf Salate verzichten zu müssen. Das kann ich also nur wärmsten empfehlen.


Das Ganze als Video



Und als Download…


Asiatischer Nudelsalat mit Brokkoli

Prep Time 20 minutes
Ziehen lassen 1 hour
Servings 6

Ingredients

  • 250 g Reis Bandnudeln
  • 300 g frische Brokkoli
  • 1 roter Paprika/Spitzpaprika
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1/2 Limette
  • 4 EL Sojasauce
  • 3 EL Sesamöl
  • Salz
  • 1/2 TL Green Curry Paste

Instructions 

  • Brokkoli in Röschen schneiden, kurz mit warmen Wasser waschen, in einem Topf geben, mit kochendem Wasser übergießen, salzen und ca. 2 Minuten kochen
  • Schnell wieder vom Herd nehmen, über einen Sieb geben mit sehr kaltem Wasser abschrecken und in kaltem Wasser mit ein paar Eiswürfeln ca 3 Minuten stehen lassen, den Garprozess zu stoppen.
  • Danach das Wasser abgießen und die Brokkoli Röschen in einem Sieb zum Abtropfen geben
  • In der Zeit Nudeln in einer Schüssel geben und mit kochenden Wasser übergießen und 10 Minuten stehen lassen und danach ebenfalls mit kaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen
  • Nun den Paprika und die Frühlingszwiebeln in feinen Streifen schneiden und Beiseite lassen.
  • In einer großen Schüssel die abgetropften und erkalten nudeln geben, einen Teil der Sojasauce, Sesamöl, Limettensaft dazugeben und gut miteinander vermischen
  • Jetzt den Brokkoli, Paprika, Lauchzwiebeln und den Rest der Sojasauce dazugeben und wieder gut vermischen
  • Ca. einer Stunden zum Ziehen stehen lassen und genießen

Notes

Bon appétit!
Fadi
Course: Salat
Cuisine: asiaatisch, cuisine du monde
Keyword: cuisine du monde

Write A Comment

Discover more from Chez Fadi

Subscribe now to keep reading and get access to the full archive.

Continue reading