Kamerunische und Westafrikanische Küche neu interpretiert
Spread the love of cooking

Wie schon Anfang dieses heiligen Monats Ramadan schon versprochen, werde ich jede Woche ein Ramadan Spezial Rezept hier auf dem Blog veröffentlichen. Manche davon (mit kleinen Abwandlungen) sind schon auf dem Blog zu finden und andere sind komplett neu. Alle Rezepte haben etwas gemeinsam. Erstens, sie alle brauchen nur wenige Zutaten, daher sind sie auch schnell gemacht. Zweitens, sie versorgen dem Körper mit wichtigen Nährstoffen und drittens, sie sind alle sehr lecker. Das sind drei Faktoren, die in dem Fastenmonat besonders wichtig sind.

Heute geht es weiter mit Beignets Bananes oder auch von manchen Beignets Mais genannt. Kein unbekannter, denn ich habe am Anfang dieser kulinarischen Reise schon mal ein Rezept von Beignets Bananes veröffentlicht.

Das Rezept von Beignets Bananes ist etwas besonders für mich. Denn es ist das allererste, das ich jemals niedergeschriebene habe. Irgendwann erzähle ich in einem ein Blog Beitrag wie es dazu kam. Eine Art Ode aux Beignets Bananes.

beignetbananes

Wie der Name schon verrät braucht man für Beignets Bananes natürlich Bananen. Die Zubereitung ist so einfach. Außer Bananen (am besten über gereiften) und Maisgries, braucht man nur noch etwas Mehl (Weizen oder Maismehl) eine Prise Salz, Öl zum Frittieren et Voilà!


beignetbananes

Früher Zuhause gab es in der Fastenzeit jeden Tag gesüßter Brei ( aus Mais oder Reis) und dazu gab es entweder Plantains oder verschiedene Sorten von Beignets, aber oft war es Beignets Bananes. Natürlich alles frittiert.

Frittieren mag in der aktuellen Weltlage, was luxuriöses geworden sein. Ich bin jedoch der Meinung, dass in der Fastenmonat Ramadan frittierten Gerichte einfach dazu gehören. Daher habe ich mir trotz allem weiterhin erlaubt mir Beignets zu gönnen. Bis ich aber auf Frittieröl kam, hat es gedauert, da alles in den Läden ausverkauft schien. Als ich sich die Gelegenheit ergab, habe ich nicht gezögert mir eine extra große Vorrat Flasche von 5 Liter Öl anzuschaffen. Leider musste ich dafür tiefer in die Tasche greifen als sonst. Das war mir aber letztendlich Wert. Wie hätte ich sonst meine leckere Bouillie/Maisbrei genießen können.

Der Vorteil von Frittierten Gerichten ist, dass sie schneller satt machen und, dass dieses Sättigungsgefühl über Stunden hinaus hält. Außerdem nach dem Fastenbrechen-Iftar- hat man oft Lust auf etwas Süßes. Die natürliche Süße der Banane ist da genau das Richtige. Dazu kommt die Tatsache, dass Bananen unserem Körper mit wichtige Nährstoffen versorgen und vermeiden dadurch evtl. Mangelernährung in der Fastenzeit.

Natürlich schmecken die Beignets allein schon richtig lecker. Jedoch kombiniert mit gesüßten Maisbrei schmeckt es noch viel besser. Man kann auch anstelle von Bouillie oder zusätzlich dazu – das geht auch- die beignets mit einer scharfen Sauce genießen. Dazu empfehle ich selbstverständlich die Chez Fadi’s Hot&Spicy Sauces. Ein Genuss!


Das Ganze als Video



Oder als Download


Beignets Bananes/Mais

Prep Time 5 minutes
Cook Time 10 minutes
Total Time 15 minutes
Servings 4

Ingredients

  • 3-4 übergereiften Bananen
  • 3-4 EL Weizenmehl (oder evtl. Maismehl)
  • 5-6 EL Polenta – Maisgries
  • ca. 500 ml Frittieröl
  • 1 Prise Salz

Instructions 

  • Die Bananen schälen, in einem Mixer mit Maisgries, Weizen- oder Maismehl und Salz geben und zu einem glatten Teig mixen
  • Frittieröl in einem Topf oder Fritteuse geben und heiß werden lassen
  • Die Finger in einer Schüssel mit Wasser anfeuchten und mit den Finger kleine Bällchen vom Teig nehmen und ins heiße Öl geben und dabei aufpassen, dass die Bällchen nicht an einander kleben. Wiederholen bis genug Bällchen im Topf sind
  • Die Bällchen vorsichtig mit einem Kochlöffel oder einer Gabel drehen und auf aller Seiten goldbraun frittieren. Dann mit einer Schöpfkelle herausnehemen und auf eine Küchenpapier abtropfen lassen
  • Mit Maisbrei oder Chez fadi's Sauces oder auch allein servieren und genießen

Notes

Bon appétit!
Fadi
Course: Beilage, Frühstück, Nachspeise
Cuisine: Afrikanisch, Kamerunisch, Westafrikanisch
Keyword: afrikanisch, Afrikanische Küche, Kamerunische Küche, Westafrikanische Küche

Write A Comment

Recipe Rating