Kamerunische und Westafrikanische Küche neu interpretiert
Spread the love of cooking

Der Monat Ramadan dauert noch etwas mehr als einer Woche. Dazu präsentiere ich nachfolgend ein weiteres Rezept. Diesmal handelt es sich um einen Nachtisch und zwar um ein Gericht, das zu der Gruppe gehört, welche ich vor ein paar Monaten noch gar nicht kannte, aber welches mich sofort begeistert hat. Seit ich einen Foodblog habe, entdecke ich tagtäglich so viele wunderbare, neue Gerichten und Rezepten, vor allem aus den westafrikanischen Raum. Jedes Mal wird es mir klar wieviel kulinarischen Schätze sich noch hinter der afrikanischen Küche verborgen hält.

Heute möchte ich einen davon vorstellen.

𝗧𝗵𝗶𝗮𝗰𝗿𝘆 (in Senegal) oder auch 𝗗è𝗴𝘂è ( in Côte d’Ivoire) ist ein Westafrikanisches Dessert aus
süßem Hirsencouscous. Diese findet man in vielen westafrikanischen Ländern, unter anderem in Senegal und Côte d’Ivoire.

thiacry

Thiacry besteht hauptsächlich aus Hirsengranulate /Hirsencouscous, die aus der Mischung von Hirsenmehl und Wasser hergestellt wird. Die küchenfertige Hirsengranulate findet man in vielen Afrikanischen Lebensmitteln Geschäfte.

Der Hirsencouscous wird zuerst ähnlich wie Weizencouscous gedämpft, abgekühlt und dann mit Milch, gezuckerter Kondensmilch oder Joghurt oder nach belieben mit Trockenfrüchten wie Rosinen, Kokosraspeln und Gewürzen vermischt. Alternativ zum herkömmlichen Joghurt kann man auch Kossam – Westafrikanischer Joghurt- oder griechischer Joghurt verwenden.

thiacry

Kirschgrütze Topping

Wie oft, habe ich zuerst den Thiacry nach dem traditionellen Rezept zubereiten wollen. Dann sind mir bei der Zubereitung ein paar neue Ideen dazu gekommen. Wie Zum Beispiel einen Topping zu dem original Dessert dazu zu geben. Mango oder irgend einen anderen tropischen Frucht wäre dabei ideal gewesen. Ich hatte jedoch nur gefrorenen Kirschen aus der letzten Ernte in Gefrierschank. Da dachte ich mir warum denn Nicht.

Die Frage was sich jetzt stellte, war was man alles mit gefrorenen Kirschen machen kann. Lange habe ich nicht überlegt und mich für Kirschgrütze entschieden. Aus dem ganzen wurde Thiacry mit Kirschgrütze Topping.

thiacry

Das Ganze als Video



Und zum Download…


Thiacry/Dèguè-Westafrikanisches Dessert mit Kirschgrütze

Prep Time 15 minutes
Cook Time 15 minutes
Servings 4

Ingredients

Für den Thiacry

  • 100 g Hirsencouscous
  • 250 ml Grieschischer Joghurt
  • 2 EL gezukerte Kondensmilch
  • 1 Beutel Vanillenzucker
  • 1 EL Butter
  • 1 paar Tropfen Zitronenaroma
  • 1-2 TL Zucker
  • ca.150 ml Wasser

Für die Grütze

  • ca. 400 g Kirschen (aufgeztaut)
  • ca. 50 g Zucker
  • 1 El Kartofelmehl

Instructions 

  • Den Thiacry in einer Schüssel geben, leicht mit Wasser bedecken und dann in die Mikrowelle für ca. 5 Minuten geben
  • In der Zeit, den Saft der aufgetauten Kirschen heraunehmen, in einem Topf geben, mit Kartofelhmehl und den Zucker verrühren und beim ständigem Rühren zum kochen bringen
  • Danach die Kirschen hinzugeben, gut vermischen und bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten kochen und abkühlen lassen
  • Nun den fertigen Couscous aus der Mikrowelle nehmen, gut mit Butter vermischen und zum Abkühlen stehen lassen
  • In einer größere Schüßel, Joghurt, zucker, Vanillenzucker, Kondensmilch und Zitronenaroma geben und gut miteinander verrühren. Den abgekühlte Hirsencoucous hinzugeben und gut vermengen
  • Den fertigen Thiacry in kleinen Gläser oder Schälchen servieren, das Kischgrütze Topping darüben geben und genießen!

Notes

Bon appétit!
Fadi
Course: Dessert
Cuisine: Afrikanisch, Côte d’ivoire, Senegal, Westafrikanisch
Keyword: afrikanisch, Afrikanische Küche, Côte d’ivoire, Senegal, Westafrikanische Küche

Write A Comment

Recipe Rating