Kamerunische und Westafrikanische Küche neu interpretiert
Spread the love of cooking

Ich liebe Fisch! Ob gegrillt, frittiert, geräuchert, als Suppe, in Saucen oder einfach so. Hier in dem Blog habe ich schon einige Fischrezepte gepostet. Solche wie Wolfsbarsch mit gratinierten Tomaten oder Duo aus gebackenen Tilapia oder auch in Saucen wie beim Mbongo Tchobi… Und es werden noch mehr dazu kommen.

Es liegt vielleicht daran, dass ich in Littoral aufgewachsen bin, nicht weit von der Küste –Duala– und Fisch einfach mehrmals die Woche auf der Speisekarte stand. Ich liebe es verschiedene Fisch- und Zubereitungsarten auszuprobieren. Zum Glück gibt so viele (essbaren) Fischarten “Wie Fische im Meer”, sodass ich keine Gefahr laufen musst, mich bei den Fischrezepte zu langweilen. Die Liste ist lang und heute von der Liste ist Dorade -auch als Golbrasse bekannt- dran.

Kurzer Steckbrief über die Dorade

  • Name: Dorade (auch Goldbrasse genannt), wissenschaftlich Sparus aurata.
  • Gattung: Meerbrassen / Sparus
  • Herkunft/Lebensraum: Küstengebieten des Nordatlantik, Mittelmeer
  • Maximale Größe und Gewicht:: Pracht Exemplare bis zu 70cm lang und bis zu 17Kg schwer
  • Geschmack: Lecker!

dorade

Dorade schmeckt gegrillt am besten. Und was passt am besten zu gegrillten Fisch? Richtig: Bobolo. Um uns an “never change a runing system” zu halten oder wie wir Kameruner es gerne sagen “On ne change pas l’équipe qui gagne“. Also wird heute die gegrillte Dorade von seinem besten Team Kollegen den Herrn bobolo begleitet werden.


Die Zubereitung ist super einfach. Man braucht eine Dorade in besten Länge und Gewicht. Meine war um die 1,5Kg schwer und ca 30cm lang. Ich habe eine gefrorene genommen, die ich langsam beim Raumtemperatur aufgetaut habe. Mit eine frische Dorade kann man gleich los legen.

Bei den Gewürzen kam meine Magic Sauce wieder mal in Einsatz. Kombiniert mit typisch Kamerunischen Gewürze, die wunderbar zu Fisch passen, zusammen mit Salz und Speiseöl gerührt, entstand eine leckere Marinade. Damit wurde mein sorgfältig gereinigtes Prachtstück einmassiert und Über Nacht in Kühlschrank marinieren lassen. Somit konnten die Gewürze ihre Aromen entfalten und gut in das Fischfleisch eindringen. Wer aber nicht so viel Zeit hat kann nur Stunden marinieren. Gewürze finden man übrigens in viele afrikanische Lebensmittel Geschäfte oder online.


Das Ganze als Video



Et voilà! Bon appétit!



Im Ofen gegrillte Dorade mit Bobolos

Prep Time 15 minutes
Cook Time 30 minutes
Marinier Zeit 2 hours
Total Time 2 hours 45 minutes
Servings 4

Ingredients

  • 1 mittel große Dorade
  • 1 Pack vakuumierte Bobolos
  • 4 EL Magic Sauce
  • 2 EL Speiseöl
  • 1/2 TL Ingwer Pulver
  • 1/2 TL gemahlene Bèpè
  • 1/4 TL gemahlene Rondelles
  • 1 EL Fish Seasoning von()
  • ca. 15 mini Roma Tomaten
  • Salz

Instructions 

  • Die aufgetaute bzw. Frische Dorade gut reinigen und trocken abtupfen
  • Die Magic Sauce in einer kleinen Schüssel gemeinsam mit Öl, Ingwer Pulver, gemahlenen Bêpê oder auch Pèbè, gemahlenen Rondelles und Fish Seasoning geben und gut verrühren
  • Dann die Marinade für einige Minuten ziehenlassen
  • In der Zeit, die gut gereinigte Dorade nehmen und tiefe Einschnitten in das Fleisch auf beider Seite machen. Gut und überall auch in den Einschnitten salzen
  • Dann mit der vorhin vorbereiteten Marinade gut einreiben und überall großzügig einmassieren und in einem Auflaufform hineinlegen
  • Die vorher gewaschenen mini Roma Tomaten mit dem Rest der Marinade kurz vermischen und zum Fisch in der Auflaufform dazugeben
  • Zudecken und für mindestens einer Stunde in Kühlschrank marinieren lassen oder je nach Wunsch über die Nacht
  • Danach die gut marinierten Dorade und Tomaten in den vorgeheizten Backofen auf beider Seiten mit der Grillfunktion ca. 30 Minuten goldbraun grillen
  • In der Zeit die vakuumierte Bobolos aus der Verpackung nehmen und in einem Dampfgarer ca. 20 Minuten aufwärmen bzw. In einem Kochtop mit Dampfgareinsatz.
  • Dann die fertige Bobolo aus dem Blätter entnehmen und zusammen mit der fertigen Dorade und die Tomaten auf einem Teller einrichten, fertig.

Notes

Zusammen mit der Sauce Piment und/oder Mayo schmeckt es wunderbar. Du kannst auch ein Teil der Magic Sauce dazu servieren bzw. mit einer anderen Sauce Deiner Wahl.
Bon appétit!
Fadi♥
Author: Chez Fadi
Course: Gebackenes, Hauptgericht
Cuisine: Afrikanisch, cuisine du monde, Kamerunisch, Westafrikanisch
Keyword: afrikanisch, Afrikanische Küche, afrikanisches Essen, Kamerunische Küche, Rezepte mit Fisch, Westafrikanische Küche
Author

Write A Comment

Recipe Rating